ERF Medien erhält internationalen Rundfunkpreis

(ERF/Nashville) Der Fernsehbereich des christlichen Medienunternehmens ERF Medien (Wetzlar) ist in Nashville im US-Bundesstaat Tennessee mit einem internationalen Rundfunkpreis ausgezeichnet worden. National Religious Broadcasters (NRB), ein internationaler Zusammenschluss christlicher Rundfunk- und Fernsehsender sowie anderer christlicher Medien, würdigte am 21. Februar damit die herausragenden Leistungen des christlichen Fernsehprogramms ERF 1. Die NRB umfasst über 1.400 Medienunternehmen, vorwiegend aus den USA, mit Millionen Zuschauern, Hörern und Lesern. Der Leiter der ERF Fernseharbeit, Wolf-Dieter Kretschmer, nahm die Ehrung bei der 69. Jahrestagung der Organisation aus den Händen von NRB-Präsident Dr. Frank Wright entgegen.

Das Programm von ERF 1, das per Satellit digital in fast ganz Europa zu empfangen ist, bietet ein breit gefächertes Angebot. Der ERF, der seit 1984 Fernsehsendungen produziert, hat im Jahr 2009 einen eigenen Fernsehkanal unter dem Namen „ERF 1“ gestartet. Das Programm besteht aus Talkshows, Dokumentarfilmen, Gottesdiensten, Konzerten, Magazinen und Quizsendungen für Kinder.

ERF Medien produziert neben dem Fernsehprogramm drei Radioprogramme und verantwortet 15 Internetseiten. Außerdem engagiert er sich gemeinsam mit seinem internationalen Partner TWR bei Radiosendungen in mehr als 200 Sprachen. TWR mit Sitz in Cary (US-Bundesstaat North Carolina) wurde ebenfalls von NRB ausgezeichnet. Das Werk erhielt den Award für „internationale strategische Partnerschaft“. Seit fast 60 Jahren trage TWR durch Radio und Internet dazu bei, dass Menschen „vom Zweifel zur Entscheidung und zur Nachfolge Christi“ finden, so die Begründung.

Print Friendly
UA-15643972-1