ERF Pop in Berlin über Digitalradio zu hören

Media Broadcast schaltet ERF Pop am Alexanderplatz auf

ERF PopBerlin/Wetzlar (ERF). Ab sofort sind zwei Radioprogramme von ERF Medien (Wetzlar) in der Bundeshauptstadt Berlin über Digitalradio zu empfangen. Bereits seit August 2011 wird über den bundesweiten Multiplex das Programm ERF Plus verbreitet. Am 27. Juni ist auch das Programm ERF Pop im Berliner Multiplex eingespeist worden und wird vom Senderstandort Alexanderplatz ausgestrahlt. Somit ist ERF Pop erstmals auch über Digitalradio empfangbar –  in Berlin sowie in Teilen Brandenburgs. Mit den entsprechenden Radiogeräten kann das zweite Radioprogramm des ERF sowohl mit stationären Geräten in Haushalten als auch mit digitalen Autoradios mobil gehört werden.

Nach Angaben von Radio-Chefredakteur Andreas Odrich ist ERF Pop ein „Angebot für Menschen, die ihr Radio vor allem wegen der Musik, die sie mögen, einschalten, und die dabei auf kurze, pointierte Beiträge nicht verzichten wollen“. Deshalb verstehe sich der Sender als Begleitradio. ERF Pop transportiert mit einem professionellen Musikmix kleine, inhaltsreiche, pointierte Beiträge. Im Abendprogramm werden längere Themensendungen präsentiert. Ein Hörer schreibt: „Ich glaube, Gott hat mich gerade durch euer Programm berührt. Mir geht’s jetzt viel besser als noch vor kurzem.“

Zum 1. Juli hat ERF Pop eine Programmreform angekündigt. Künftig wird der Sonntag einen besonderen Schwerpunkt einnehmen. Zwischen 6 und 12 sowie von 18 bis 20 Uhr soll Musik gespielt werden, die Gott und die Beziehung der Menschen zu ihm in den Mittelpunkt stellt. Zudem wird jeden Sonntag eine Person aus der Bibel vorgestellt und Abschnitte aus dem Neuen Testament präsentiert. Ferner sollen Begriffe aus Theologie und Glaubensleben verständlich erklärt werden.

ERF Pop war im April 2009 als 24-Stunden-Internetradio (www.erfpop.de) gestartet. Im September 2011 kam die Verbreitung über den Satelliten ASTRA hinzu. Seit Juni 2012 ist das Programm am Senderstandort Wetzlar auch über UKW empfangbar. Morgens von 7 bis 10 Uhr wird das Programm auch über den Fernsehsender ERF1 per Kamera aus dem Studio übertragen. Außerdem ist das Programm über die App „ERF Radio“ weltweit zu hören.

Print Friendly
UA-15643972-1