ERF bei Kabel Deutschland

erf_eins_logo.jpg

Wetzlar/München (ERF) – Der Fernsehsender ERF 1 ist ab sofort unverschlüsselt über das digitale Kabelnetz von Kabel Deutschland (Unterföhring bei München) zu empfangen. Der in 13 Bundesländern vertretene Kabelnetzbetreiber hat im Mai die Grundverschlüsselung für viele Sender aufgehoben. Nun können auch Zuschauer das Programm von ERF Medien (Wetzlar) noch einfacher schauen.

 

Bislang konnte ERF 1 bei Kabel Deutschland nur in Verbindung mit einer kostenpflichtigen Smartcard empfangen werden. Das ist nun hinfällig. Mit jedem digitalen Kabelreceiver oder bereits im Fernseher integrierten Kabelreceiver (DVB-C) können Kunden von Kabel Deutschland nun das ERF Radio- und Fernsehprogramm unverschlüsselt empfangen. Kabel Deutschland versorgt insgesamt rund acht Millionen Haushalte mit Fernsehprogrammen. Neben den öffentlich-rechtlichen Sendern sind auch diverse Privatsender digital unverschlüsselt zu empfangen, ab jetzt auch ERF 1.

Besitzer eines neueren Fernsehers können ERF 1 einfach einschalten, denn alle moderneren Geräte sind bereits für den Digitalempfang ausgelegt. Wer noch ein analoges Gerät besitzt, kann ERF 1 mit einem handelsüblichen Digital-Receiver auf seinen Fernsehbildschirm holen.

 

Gleichzeitig wies ERF Pressesprecher Michael vom Ende ergänzend darauf hin, dass sich beim Anbieter Kabel BW die ERF Frequenzen geändert haben. So kann ERF 1 (Fernsehen) über Kanal 63 und ERF Plus (Radio) im Südwesten jetzt über Kanal S03 empfangen werden. Infos dazu gebe es u. a. unter erf.de/empfang.

 

Print Friendly
UA-15643972-1