„lifted“ – das ERF Pop Festival“ in Oberhausen

Mit Tobymac, Crowder und „For KING and COUNTRY“

Oberhausen/Wetzlar (ERF). ERF Pop, eines der Radioprogramme von ERF Medien (Wetzlar), lädt zum Festival in die Turbinenhalle nach Oberhausen ein. Das christliche Radio präsentiert am Mittwoch, 25. Mai, die internationalen Künstler und Bands Tobymac, Crowder und „For KING and COUNTRY“.

Der US-Amerikaner Tobymac, der eigentlich Toby McKeehan heißt, ist solistisch, aber auch mit der Gruppe „dc Talk“ unterwegs. Seit 1989 produziert die Gruppe sehr erfolgreich Musik zwischen Rock, Pop und Hip-Hop. Eines der bekanntesten Titel dieser Gruppe, „Jesus Freak“, wurde in den 90ern zu einer Hymne der christlichen Jugendkultur, nicht nur in den USA.

David Crowder, ein weiterer US-Musiker, feierte zunächst Erfolge mit der rockigen Crowder-Band. Seit 2012 ist Crowder solo unterwegs und bis heute in den Charts des bedeutendsten Fach- und Branchenblatts für Musik und Entertainment in den USA, billboard.

„For KING and COUNTRY“ nennt sich eine amerikanische Band, gegründet von den australischen Brüdern Joel und Luke Smallbone. Im vorigen Jahr gewann die Gruppe bei den Grammy Awards zwei Auszeichnungen für das „Best Contemporary Christian Music Album“ und „Best Contemporary Christian Music Performance/Song“.

Die Veranstaltung findet am 25. Mai um 20 Uhr in der Turbinenhalle Oberhausen (Im Lipperfeld 23, 46047 Oberhausen) statt. Bis zum 28. Februar können die Tickets für 25 Euro, dann für 28 (Schüler) und 33 (Erwachsene) Euro erstanden werden. Tickets und weitere Infos gibt es unter www.erfpop.de/lifted.

Unter dem Slogan „Die schönste Popmusik und alles, was echt ist.“ transportiert ERF Pop als „Begleitradio von ERF Medien“ mit einem professionellen Musikmix kurze inhaltsreiche Beiträge. ERF Pop ist zu empfangen via Internet, App, Satellit und Digitalradio (in Berlin/Brandenburg und Südhessen).

Print Friendly
UA-15643972-1