Medienrat verlängert die Genehmigung der lokalen/regionalen Fernsehangebote münchen.tv und münchen2

blmlogo(BLM/München) Der Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat in seiner Sitzung am 2. Mai 2013 die Genehmigung der München Live TV Fernsehen GmbH & Co. KG, das lokale/regionale Fernsehprogramm münchen.tv in den Kabelanlagen im Versorgungsgebiet München/Oberland, im Fernsehfenster im Programm RTL, über digitalen Satellit und über den digitalen terrestrischen Fernsehkanal K 52 im Verbreitungsgebiet München und Südbayern auszustrahlen, um acht Jahre verlängert. – Um den gleichen Zeitraum wurde die Genehmigung der Verbreitung des Programmangebots münchen2 im Glasfasernetz München verlängert.

Ebenfalls um acht Jahre verlängert wurde die Genehmigung des afk tv Aus- und Fortbildungsfernsehen München e.V. im Rahmen von münchen.tv ein Spartenangebot mit einem Sendezeitanteil von insgesamt 7 Stunden pro Woche zu verbreiten.

Die Genehmigung der abm – Arbeitsgemeinschaft Behinderung und Medien e.V., ein Spartenangebot mit einem Sendezeitanteil von insgesamt 3 Stunden pro Woche zu verbreiten, wird unter dem Vorbehalt des jederzeitigen Widerrufs während des laufenden Insolvenzverfahrens um ein weiteres Jahr verlängert. Eine weitere Verlängerung wird im Falle der Behebung der wirtschaftlichen Schwierigkeiten in Aussicht gestellt.

Die Zulieferung des Christliche Medien München e.V. mit einem Sendezeitumfang von 30 Minuten pro Woche zuzüglich Wiederholungen für die Angebote münchen.tv und münchen2 wird genehmigt. (Hervorhebung durch ChristTV)

Der München Live TV Fernsehen GmbH & Co. KG wird aufgegeben, mit den genehmigten Spartenanbietern und Zulieferern Zusammenarbeitsverträge zur Sicherstellung der Einbringung der Spartenangebote und Zulieferungen in das Gesamtprogramm für den Verlängerungszeitraum abzuschließen.

Print Friendly
UA-15643972-1