„Rom direkt“

Zweiteiliges Interview mit Kardinal Cordes über sein Leben und Wirken

Köln (EWTN-TV). Am Montag, den 27. April strahlt der katholische Fernsehsender EWTN um 21.00 Uhr in der Reihe „Rom direkt: Kirche, Köpfe und Kultur“ Teil 1 des zweiteiligen Interviews mit Paul Josef Kardinal Cordes aus. Er wird von EWTN Rom-Korrespondent Paul Badde interviewt. Paul Josef Kardinal Cordes ist ein emeritierter deutscher Kurienkardinal. Er wurde am 5. September 1934 in Kirchhundem geboren. Er studierte an der Philosphisch-Theologischen Fakultät in Paderborn und wurde am 21. Dezember 1961 in Paderborn durch Erzbischof Lorenz Jäger zum Priester geweiht. Die Bischofsweihe empfing er am 1. Februar 1976 durch den damaligen Paderborner Erzbischof Johannes Joachim Degenhardt. Papst Johannes Paul II. ernannte Paul Josef Cordes am 11. März 1980 zum Vizepräsidenten des Päpstlichen Rates für die Laien. Paul Josef Cordes wurde beim Konsistorium am 24. November 2007 durch Papst Benedikt XVI. zum Kardinal ernannt. Er gilt als einer der geistigen Väter der Konzeption der Weltjugendtage. Kardinal Cordes diente der Kirche unter drei Päpsten. Im Interview berichtet er über sein Leben und Wirken.
Der zweite Teil des Interviews wird am Montag, den 4. Mai 2015 um 21.00 Uhr gesendet. Beide Teile des Interviews werden wiederholt.

Hier der Termin noch einmal kompakt zusammengefasst:

Montag, 27. April 2015
21.00 – 21.30 Uhr
„Rom direkt: Kirche Köpfe und Kultur“ Interview mit Paul Josef Kardinal Cordes – Teil 1
(Wh.: Mi. 29.4 um 11.00 Uhr und Fr. 1.5 um 18.30 Uhr)

Montag, 4. Mai 2015
21.00 – 21.30 Uhr
„Rom direkt: Kirche Köpfe und Kultur“ Interview mit Paul Josef Kardinal Cordes – Teil 2
(Wh.: Mi. 6.5 um 11.00 Uhr und Fr. 8.5 um 18.30 Uhr)

Das Programm von EWTN ist digital über den Satelliten Astra (Frequenz 12460 MHz) sowie regional im Kabel und als Live-Stream im Internet unter www.ewtn.de frei empfangbar. Für iPhone, iPad und mobile Android-Geräte wie Smartphones oder Tablets gibt es auch eine kostenfreie EWTN-Applikation.

Weltweit erreicht der von der Klarissin Mutter Angelica 1981 gegründete Fernsehsender EWTN (Eternal Word Television Network) heute mehr als 300 Millionen TV-Haushalte in 140 Ländern auf allen Kontinenten. Der deutsche Fernsehkanal mit dem Sendernamen "EWTN katholisches TV" ist werbefrei, erhält keine Mittel aus Kirchensteuern und ist ausschließlich durch private Spenden finanziert. Zum Programmangebot des Senders gehören regelmäßige Live-Übertragungen aus Rom und von den Reisen des Heiligen Vaters, die tägliche Heilige Messe aus dem Kölner Dom, Sendungen zu Glaubens- und Lebensfragen, Glaubenszeugnisse sowie Jugend- und Kinderprogramme.

Weitere Informationen zum deutschsprachigen Fernsehprogramm mit aktuellen Sendeterminen erhalten Sie bei der Geschäftsstelle der EWTN-TV gGmbH in Köln (info@ewtn.de, Tel. 0221/300 619 10, Fax 0221/300 619 15, Schanzenstraße 39, 51063 Köln) oder im Internet (www.ewtn.de) oder -neu- über Twitter ewtnDE und Facebook.

Print Friendly
UA-15643972-1