SRG startet sechs HD-Sender

(Satellifax) Ab 29. Februar 2012 strahlt die SRG sechs ihrer regulären Fernsehprogramme via Satellit auch in High-Definition-Qualität aus (HDTV). Die SRG-Programme werden bis voraussichtlich Ende 2015 parallel zur gestochen scharfen HD-Qualität auch im heutigen digitalen Standard (SD) gesendet.

Sechs ihrer regulärer Fernsehprogramme strahlt die SRG ab 29. Februar 2012 über Satellit zusätzlich zum bisherigen Standardformat auch im HD-Format aus: SF 1, SF zwei, TSR 1, TSR2, RSI LA 1 und RSI LA 2. Die neuen HD-Programme sind in der Schweiz via Satellit, Kabel- oder Telekommunikationsnetze zu empfangen, meistens ohne Zusatzkosten im digitalen Grundangebot. Informationen zu den verschiedenen Empfangsmöglichkeiten gibt es im Internet unter www.broadcast.ch.

Über 75 Prozent aller Schweizer Fernsehhaushalte besitzen jetzt schon ein TV-Gerät, das für HDTV eingerichtet ist. Über drei Millionen Flachbildschirme (Flatscreens) sind in den letzten Jahren verkauft worden, und der Trend zu grossen Bildschirmen ist ungebrochen. Die Zahl der Schweizer Haushalte, die tatsächlich HDTV empfangen können, steigt ebenfalls rasant an. Sie ist gegenwärtig mit über 35 Prozent mehr als doppelt so hoch, als Ende 2007 beim Start des Satelliten-Programms HD suisse, einem der ersten europäischen Free-TV-Sender in HD-Qualität, prognostiziert wurde.

Im Vorfeld der Einschaltung der regulären HD-Programme der SRG wird der Versuchs- und Testsender HD suisse am 31. Januar 2012 eingestellt. HD suisse hat sich als nationales Schaufenster für HD-Eigenproduktionen aus allen Sprachregionen der Schweiz bewährt und vor allem mit den Übertragungen von HD-Live-Events in den Bereichen Sport und Unterhaltung profiliert. Alle diese Programmangebote sind ab 29. Februar 2012 in den regulären HD-Programmen in bester Bild- und Tonqualität zu finden. Die neuen HD-Programme verfügen über Teletext und bieten zusätzlich zu zwei Stereo-Kanälen einen dritten Tonkanal mit „surround sound“ an.

Print Friendly
UA-15643972-1