AMD-Förderpreis „Fantasie des Glaubens“ für Internetangebot von ERF Medien

„Jesus-Experiment“ wird beim AMD-Theologenkongress im September ausgezeichnet

(ERF-Berlin/Wetzlar). Ein Internetangebot von ERF Medien (Wetzlar) hat den Förderpreis für missionarische Projekte („Fantasie des Glaubens“) der Arbeitsgemeinschaft Missionarische Dienste (AMD, Berlin) gewonnen.  Mit dem Preis zeichnet die AMD fantasievolle und in der Praxis erprobte missionarische Konzepte aus. Vier der fast 100 Bewerbungen wurden ausgezeichnet. Der zum 4. Mal ausgeschriebene Preis ist mit insgesamt 12.000 Euro in mehreren Kategorien ausgelobt.

„Wir erleben regelmäßig, dass Menschen beim Jesus-Experiment erste persönliche Erfahrungen mit Gott machen. Deshalb freuen wir uns sehr, dass dieses Projekt durch die Auszeichnung noch bekannter wird“,  sagte Dr. Jörg Dechert, Leiter Content bei ERF Medien.

Das Jesus-Experiment ist ein interaktiver Glaubenskurs. Er richtet sich an postmoderne Menschen, die offen für Spiritualität und Glaubenserfahrungen sind. Die Teilnehmer werden eingeladen, im Zeitraum von vier Wochen christlichen Glauben „einfach auszuprobieren“. Bei diesem Experiment werden sie von einem geschulten Online-Coach von ERF Medien begleitet.

Die Schirmherrschaft hat, wie bei den vergangenen Ausschreibungen, der amtierende EKD-Ratsvorsitzende Präses Nikolaus Schneider übernommen. Die Preisverleihung soll während des 5. Theologenkongresses der AMD am 26. September 2012 in Dortmund stattfinden. Der Förderpreis wurde bisher 2002, 2005 und 2009 vergeben. In der AMD sind über 90 Missionswerke und Ämter für Missionarische Dienste zusammengeschlossen. Vorsitzender ist Altbischof Axel Noack (Halle/Saale).

Print Friendly
UA-15643972-1