Bibel TV Themenwochenende über Martin Luther und den Reformationstag

Programmschwerpunkt mit Spielfilmen, Gesprächen und Dokumentationen

(Bibel TV/Hamburg) Mit einer Fülle von Sendungen würdigt der christliche Familiensender Bibel TV den Reformationstag am 31. Oktober. Der viertägige Programmschwerpunkt um das Wirken Martin Luthers und seines Co-Reformators Philipp Melanchthon beinhaltet Spielfilme, Gespräche und Dokumentationen, darunter eine aufwendige zweistündige Dokumentation der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) über den Reformator.

Den Auftakt bildet am Freitag der Historienfilm „Martin Luther“ mit Niall MacGinnis in der Hauptrolle als großer Reformator. Regie führte Hollywood-Regisseur Irving Pichel. Der Film entstand 1953 und war die erste amerikanisch-deutsche Koproduktion nach Kriegsende.
Freitag, 28.10., 20.15 Uhr; Samstag, 29.10., 15.00 Uhr

Ebenfalls am Freitag läuft die Dokumentation „Torgau – Stadt der Reformation & Renaissance“. Die mehr als 1000 Jahre alte, ehemalige kursächsische Residenzstadt an der Elbe lädt ein, auf den Spuren Katharina von Boras zu wandeln.  Katharina von Bora war Ordensschwester. Nach dem Studium der ersten Schriften Luthers entschloss sie sich zusammen mit weiteren Schwestern zur Flucht aus dem Kloster. Luther brachte die Nonnen nach ihrer Flucht bei Freunden in Wittenberg unter. Im Jahr 1525 heirateten Martin Luther und Katharina von Bora.
Freitag, 28.10., 22.00 Uhr

Am Samstag zeigt Bibel TV die Dokumentation „Philipp Melanchthon – Lehrer Deutschlands“. Melanchthon war wie Luther eine treibende Kraft der Reformation. Man nannte ihn „Praeceptor Germaniae“ (Lehrer Deutschlands).
Samstag, 29.10., 16.45 Uhr; Sonntag, 30.10., 21.50 Uhr; Montag, 31.10., 9.30 Uhr

Sonntagmittag gibt es Luther-Infos für die Jüngsten. „Hallo Benjamin: Aus Martin Luthers Leben“ bringt Kindern den Reformator näher und sorgt so dafür, dass Mädchen und Jungen den 31. Oktober nicht nur mit Halloween verbinden.
Sonntag, 30.10., 13.30 Uhr

Einen Abend mit Liedern und Lyrik feiert Bibel TV in der Sendung „Herzenssache Glauben – Martin Luther als Hebamme des Glaubens“. Aufgezeichnet in der Kirche zu St. Peter Ording, gibt es Lieder und Texte Luthers zu hören. Luther schrieb im Lauf seines Lebens zahlreiche Lieder, besaß neben seiner Liebe zu Gott und zum Leben auch eine große Liebe zur Musik.
Sonntag, 30.10., 20.15 Uhr

Günther Beckstein, ehemaliger Ministerpräsident von Bayern und jetziger Vize-Präses der EKD, spricht in der Sendung „Bibel TV das Gespräch spezial“ mit Moderator Henning Röhl über sein neues Buch „Die Zehn Gebote“. Für den Protestanten Beckstein spielt Luther eine wichtige Rolle. Die Zwei-Reiche-Lehre des Reformators über das Verhältnis von Kirche und Staat hat Beckstein in seiner politischen Arbeit immer wieder inspiriert und herausgefordert.
Sonntag, 30.10., 22.00 Uhr

„Tourismus und Glaube – Die Lutherstadt Wittenberg“ lautet das Thema von „Bibel TV – Das Gespräch“ am Reformationstag. Bibel TV-Moderator Wolfgang Severin spricht mit Stephan Schelhaas, dem Leiter der Tourismuszentrale der Stadt Wittenberg. Schelhaas erzählt, wie er die Stadt, deren berühmteste Bauwerke zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören, in der Öffentlichkeit vertritt und welche Möglichkeiten es gibt, eine Figur wie Martin Luther in ein Tourismus-Konzept einzubinden.
Montag, 31.10., 11.30 Uhr

Die Dokumentation „Martin Luther – Rebell wider Willen“, ebenfalls am Montag zu sehen, vermittelt die Grundzüge von Luthers theologischen Überzeugungen.
Montag, 31.10., 14.00 Uhr

Dass man noch heute in Luthers Heimat Eisleben auf den Spuren des Reformators wandeln kann, zeigt die Dokumentation „Lutherstadt Eisleben“.
Montag, 31.10., 18.30 Uhr

Den Abschluss des Themenwochenendes bildet die zweistündige Dokumentation „Martin Luther“. Von seinen Anfängen als junger Augustinermönch über das Verfassen der 95 Thesen bis zu den Nachwirkungen seiner Theologie bis in unsere Tage führt die Dokumentation der EKD über den großen deutschen Reformator. Eine aufwendig produzierte Sendung, die Luther und sein Wirken umfassend beleuchtet.
Montag, 31.10., 20.15 Uhr

Sammy Wintersohl, Leiter der Bibel TV Programmplanung, kommentiert: „Wir freuen uns, dass wir als kleiner Sender dieses historische Ereignis der Reformation, das die Welt veränderte, in einer solchen Ausführlichkeit und Tiefe darstellen können. Der Themenschwerpunkt bildet ein Highlight unseres Herbstprogramms.“

Bibel TV sendet seit neun Jahren. Der Hamburger Sender ist über den Satelliten Astra (Frequenz 12552 MHz, vertikal) europaweit zu empfangen. In Deutschland, Österreich und der Schweiz sendet Bibel TV auch im digitalen TV-Kabel und über IPTV (DSL), in Deutschland zusätzlich über DVB-T (digitales Antennenfernsehen). Bibel TV bringt ein vielfältiges christliches Programm mit Filmen, Diskussionsrunden, Interviews, Reportagen, Kinderprogrammen und vielen Musiksendungen. Die gemeinnützige GmbH hat 16 Gesellschafter, die katholische und evangelische Kirche sind zusammen mit 25,5% beteiligt. Hauptgesellschafterin ist die Rentrop Stiftung.

Print Friendly
UA-15643972-1