Broschüre von ERF Medien gewinnt Silber beim Best-Text-Award

„Lebensmut per Fernbedienung“ hat Zielgruppen angemessene Sprache (Augsburg/Wetzlar, ERF). Eine Broschüre von ERF Medien (Wetzlar) hat den zweiten Preis des Wettbewerbs „Best-Text-Award“ gewonnen. Die Textakademie (Augsburg) und ausgewählte Fachjuroren haben die 12–seitige Broschüre „Lebensmut per Fernbedienung“ mit dem Preis in Silber für Print- und Onlinetexte prämiert.

Die Jury schreibt: „Ein schwieriges und sensibles Thema im werblichen Kontext so zu treffen, dass es nicht unpassend wirkt. ERF Medien bietet werteorientiertes Radio und Fernsehen für Krankenhäuser und Seniorenzentren. Mit der eingereichten Broschüre wirbt das Unternehmen für die Einspeisung dieser christlichen Programme. Und findet in der Broschüre „Lebensmut per Fernbedienung“ eine beeindruckende, dem Thema und den unterschiedlichen Zielgruppen angemessene Sprache, die trotzdem nie ihr Reaktionsziel aus den Augen verliert und sich durch sanfte Führung zur Reaktion und klare Dialogmarketing-Elemente auszeichnet.“

„Lebensmut per Fernbedienung“ richtet sich an das Management von Kliniken und Seniorenheimen und wirbt für die Einspeisung der ERF Programme in deren Häusern. Derzeit werden ERF Radio oder ERF eins (Fernsehen) in etwa 100 kommunalen, privaten und konfessionellen Heimen und Krankenhäusern eingespeist. Dazu gehören beispielsweise alle Einrichtungen (Krankenhaus, Behinderten- und Senioreneinrichtungen) am Hauptstandort der Diakonie Neuendettelsau, das Augustinum München-Neufriedenheim, die Lahn-Dill-Kliniken in Braunfels, Dillenburg und Wetzlar sowie das Helios-Klinikum Krefeld.

Print Friendly
UA-15643972-1