ERF Pop ein Jahr auf Sendung

Erstmals externe Live-Sendungen - täglich vom GemeindeFerienFestival SPRING (Wetzlar/ERF). Seit einem Jahr ist das Internetradio ERF Pop (www.erfpop.de) auf Sendung. Am 1. April 2009 wurde das 24-Stunden-Programm von ERF Medien (Wetzlar) gestartet. Von 7 bis 10 Uhr kommt die Sendung „Der Morgen“ nicht nur übers Internet. Es wird auch über den Fernsehsender „ERF eins“ per Kamera aus dem Studio übertragen. „ERF eins“ ist digital über Satellit, Kabel und im Internet (www.erf.de) zu sehen. Nach Angaben von Radio-Chefredakteur Andreas Odrich ist ERF Pop ein „Angebot für Menschen, die ihr Radio vor allem wegen der Musik, die sie mögen, einschalten, und die dabei auf kurze, pointierte Beiträge nicht verzichten wollen“. Innerhalb der ersten 365 Tage habe ERF Pop bereits eine treue Stammhörerschaft aufgebaut.

Am 1. April werden in der Sendung zwischen 7 und 10 Uhr Geschenke zum Geburtstag von ERF Pop an die Zuschauer und Zuhörer verlost, beispielsweise eine von den Moderatoren handsignierte Kaffeemaschine, zehn ERF Pop-Tassen, ein Webradiogerät sowie 10 CDs aus Amy Grants neuester Produktion „Somewhere Down The Road“. Im Jubiläumsmonat wird erstmalig von außerhalb des Wetzlarer Studios gesendet – vom GemeindeFerienFestival SPRING in Willingen/Sauerland. Von dort wird das ERF Pop-Team vom 6. bis 9. April täglich live von 12 bis 14 Uhr senden und das Jubiläum feiern.

Die Moderatoren versorgen ihre Hörer jeden Morgen stündlich mit einer „Guten Nachricht“, aber auch mit dem Spruch des Tages aus der Bibel und nützlichen Alltagstipps. Dazu kommen sowohl Berichte, Kommentare und Interviews zum Tagesgeschehen aus christlicher Sicht als auch regelmäßige Weltnachrichten, die Uhrzeit und der Wetterbericht „frisch und aktuell direkt auf den Frühstückstisch“, so Odrich.

Neben christlicher Rock- und Popmusik nehmen die Moderatoren etwa in „Hingehört“ aktuelle Songs aus dem säkularen Bereich unter die Lupe und klopfen sie auf Inhalte ab. Geplant ist künftig ein neues Live-Magazin am frühen Abend, „für alle, die dann wieder zu Hause sind“.

Der ERF verantwortet drei Radioprogramme für unterschiedliche Zielgruppen: das traditionelle ERF Radio, CrossChannel.de, das junge Webradio, und ERF Pop, das mit moderner Musik und Kurzbeiträgen unterhalten und Anstöße vermitteln will.

Print Friendly
UA-15643972-1