EWTN-TV: Der katholische Fernsehsender EWTN startet pünktlich zum Papstbesuch auf neuer Frequenz über den Satelliten Astra

(EWTN-TV/Bonn)  Pünktlich zum Deutschlandbesuch des Papstes am 22. September 2011 sendet der katholische Fernsehsender EWTN (Eternal Word Televsion Network) sein Programm mit neuer Frequenz über den Satelliten Astra 19,2° Ost. Den Uplink übernimmt die ASTRA Platform Services GmbH in Unterföhring.

„Für EWTN ist das ein wichtiger Schritt. Denn damit befindet sich EWTN ab sofort in einer deutschen Senderumgebung und kann daher von noch mehr Menschen und schneller entdeckt werden“, freut sich Martin Rothweiler, Geschäftsführer von EWTN in Deutschland.

EWTN bietet ein vielfältiges familienfreundliches Programm. Dazu gehören Live-Übertragungen aus Rom, von den Apostolischen Reisen des Papstes und weltkirchlichen Ereignissen wie den Weltjugendtagen ebenso wie Kinder- und Jugendsendungen, Informationen über den Glauben, christliche Bildung und Lebenshilfe.  EWTN überträgt auch den Deutschlandbesuch Papst Benedikts XVI. vom 22.-25. September live. Weitere Informationen dazu findet man auf der Internetseite www.ewtn.de.

Das Programm von EWTN, dem weltweit größten katholischen Fernsehsender, ist ab sofort digital über den Satelliten Astra (neue Frequenz 12460 MHz, Polarisation: horizontal) frei empfangbar. Darüber hinaus ist das EWTN-Programm regional im Kabel und als Live-Stream im Internet unter www.ewtn.de zu sehen. Der von der Franziskaner-Klarissin Mutter Angelica 1981 gegründete Fernsehsender erreicht weltweit insgesamt mehr als 160 Millionen Haushalte in 140 Ländern.

Weitere Informationen zum deutschsprachigen Fernsehprogramm erhält man bei der Geschäftsstelle der EWTN-TV gGmbH in Bonn (info@ewtn.de, Tel. 0228/934941-60, Fax 0228/934941-65, Postfach 200461, 53134 Bonn) oder im Internet (www.ewtn.de)

Print Friendly
UA-15643972-1