Jeanette’s Cabrio-Tour – durchs Appenzellerland

(Fenster zum Sonntag/Wangen bei Olten) Die dritte und letzte Etappe der Cabrio-Tour führt Jeanette Macchi ins Appenzellerland. Tradition ist im Appenzell allgegenwärtig, Jeanette Macchi lässt sich die Handwerkskunst erklären und trifft Monika Bischof. Nach ihrem Hirnschlag findet Monika Bischof einen Weg zurück ins Leben.

Zu Beginn der dritten Etappe lässt Jeanette Macchi ihren Oldtimer am Fuss des Säntis stehen und geniesst erst einmal die Panoramasicht auf 2500 Metern über Meer.

In Appenzell wird sie von Roger Dörig erwartet, dieser führt in vierter Generation Appenzeller Handwerkskunst weiter, er erläutert Jeanette die „Handziselierung“.

Ein anderes Handwerk betreibt Urs Winkler: In seiner Werkstatt verleiht er als „Gitarrendoktor“ den sechssaitigen Instrumenten neuen Klang.

In Herisau nimmt das Leben von Arben Haliti eine neue Wendung. Zuvor schreckt der junge Kosovoalbaner vor Nichts zurück. Für Drogen macht er alles, Menschen und Gefühle interessieren ihn nicht.

Monika Bischof klagt auf einer Wanderung über Kopfschmerzen. Dann reisst ihr innerer Film. Als sie aufwacht, kann sie nicht mehr sprechen, keinen Finger mehr rühren. Sie hatte einen Hirnschlag. Jeanette Macchi besucht sie elf Jahre nach dem Ereignis.

Sendezeiten

 

06.08.2011

SF zwei: 17.20 Uhr / SF info: 18.30 Uhr

07.08.2011

SF zwei: 12.00 Uhr / SF info: 17.45 Uhr

Print Friendly
UA-15643972-1