Joyce Meyer in Hamburg

8.000 Christen feiern gemeinsam Pfingsten (Christian Häring/Hamburg) Rund 8000 Christen trafen sich Pfingstsonntag zu „Joyce in Hamburg“ in der Hamburger Sporthalle, um gemeinsam Pfingsten zu feiern. Die weltweit bekannte Bibellehrerin Joyce Meyer (St. Louis/USA) ermutigte die Teilnehmer in ihren anschaulichen Predigten, auch in schwierigen Lebenslagen nicht aufzugeben, sondern Gott zu vertrauen. „Wir brauchen die Kraft des Heiligen Geistes, um durchzuhalten“, betonte Joyce Meyer. Pfingsten sage den Menschen, dass sie Kraft bekommen könnten, um das Leben zu leben, was Gott für sie vorgesehen habe. Man müsse sich nicht länger mit einem Leben in Angst und Niedergeschlagenheit abfinden.

„Joyce in Hamburg“ wurde veranstaltet von der Christengemeinde Elim in Zusammenarbeit mit verschiedenen Hamburger Kirchengemeinden. „Wir freuen uns über die Zugkraft, die diese Pfingstfeier in Hamburg entwickelt hat“, so Pastor Matthias C. Wolff von der Christengemeinde Elim. Gemeinsam mit vielen Pastoren und rund 450 ehrenamtlichen Helfern örtlicher Kirchengemeinden wurde „Joyce in Hamburg“ durchgeführt. Viele dieser Gemeinden haben sich als „Gemeinsam für Hamburg“ zusammengeschlossen, einer Initiative der Evangelischen Allianz Hamburg.

Joyce Meyer sieht ihren Auftrag nicht darin, eigene Kirchen zu gründen, sondern bestehende Kirchen zu unterstützen. Der Geschäftsführer des deutschen Büros mit Sitz in Hamburg, David Wessler, zieht ein positives Fazit: „Wir haben nicht nur ein großartiges Pfingstfest für viele Christen erleben können, wir haben auch Kontakt zu vielen Menschen geknüpft, die sonst in keine Kirche gehen.“

Christian Häring

www.joyce-meyer.de, www.gemeinsam-fuer-hamburg.de, www.elim-hamburg.de

Print Friendly
UA-15643972-1