Kabel BW steigert Umsatz und Ergebnis zweistellig

- Umsatz wächst um 12,5 % auf 409,3 Mio. Euro - EBITDA: + 22,3 % auf 231,4 Mio. Euro - EBITDA-Marge erreicht 56,5 % (Q1-Q3 2009: 52,0 %) (KabelBW/Heidelberg) Der baden-württembergische Kabelnetzbetreiber Kabel BW hat in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2010 den Umsatz inklusive sonstiger betrieblicher Erträge um 12,5 Prozent auf 409,3 Mio. Euro gesteigert (Q1-Q3 2009: 363,9 Mio. Euro). Noch stärker wuchs das EBITDA, das um 22,3 Prozent auf 231,4 Mio. Euro zulegte (Q1-Q3 2009: 189,2 Mio. Euro). Die EBITDA-Marge verbesserte sich in den ersten drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahres von 52,0 Prozent auf 56,5 Prozent.

Wie bereits gemeldet hielt das Kundenwachstum im Internet- und Telefongeschäft unverändert an: Die Zahl der Internet- und Telefonkunden stieg bis zum 30. September 2010 auf 624.000 – ein Wachstum um 141.000 (+29,2%) gegenüber dem Vorjahreswert (30.09.2010: 483.000). Einen Wachstumsschub verzeichnete Kabel BW im Pay-TV Geschäft, das um 39 Prozent auf 259.000 Pakete (RGU) zulegte (30.09.2009: 186.000).

Print Friendly
UA-15643972-1