Telefonandachten für fremdsprachige Mitbürger – TWR-Partner übernehmen ERF Konzept

20.000 Anrufe pro Monat bei internationalem Telefonangebot

(ERF/Wetzlar) Über 20.000 Anrufe pro Monat sind erstmals bei ERF Medien (Wetzlar) und seinen europäischen TWR Partnern in Österreich, Kroatien und den Niederlanden auf das internationale Telefonangebot eingegangen. Seit dem Jahr 2000 bietet ERF Medien Kurzansprachen und längere Beiträge per Telefon unter der Nummer 06441 20816-10 an. Die Zahl der angebotenen Sprachen ist von einst drei auf heute 25 gestiegen. Die Idee findet immer mehr Anklang bei den europäischen TWR-Partnern. In diesem Jahr haben Kroatien, die Niederlande und Österreich das Konzept in ihre Länder mit eigenen inländischen Telefonnummern übernommen. Künftig wollen auch Schweden und Frankreich diese Sprachendienste per Telefon bzw. im Internet anbieten. Dadurch wird die internationale Zusammenarbeit bei TWR Europe ausgeweitet. Die visuelle Umsetzung dieses Konzepts wurde von TWR Europe bei der diesjährigen Partnerkonferenz mit dem Innovationspreis ausgezeichnet.

Erstellt werden die ein- bis 30-minütigen Telefonangebote in Zusammenarbeit mit dem internationalen Medienpartner TWR und dem Arbeitskreis für Migration und Integration (AMIN) der Deutschen Evangelischen Allianz. Etwa 50 ehrenamtliche Mitarbeiter aus 30 Nationen sind daran beteiligt in Sprachen wie Albanisch, Persisch oder Vietnamesisch.

Nach Angaben von Dr. Thorsten Grahn, Leiter ERF International, bietet das Telefon einen einfachen Zugang für Migranten zu christlichen Programmen in ihrer Muttersprache. Dies zeigten auch die bislang über 700.000 Anrufe seit dem Jahr 2000.

In einigen Sprachen werden nicht nur Kurzandachten, sondern auch Radiobeiträge zum Anhören bereitgestellt, etwa die Sendereihen „Durch die Bibel“, und „Dranbleiben“, Sendungen von Projekt Hannah und Kinderprogramme. Durch die Ausweitung auf die europäischen Partner vergrößere sich die Vielfalt der Angebote. So ist geplant ab Januar den  „Spruch des Tages“ der von ERF Pop produziert wird auch in Italienisch und Französisch zur Verfügung zu stellen. Die Andachten in Thai sollen zudem in einem Buch erscheinen. Seit Anfang September stellt der ERF auch Gebetsanliegen aus der weltweiten Arbeit über die Nummer 06441 20816-10 per Telefon zur Verfügung.

Print Friendly
UA-15643972-1